Inklusives Sportnetzwerk

Mit dem Projekt „Inklusives Sportnetzwerk Mannheim“ erhielt der Sportkreis Mannheim bei der Projektausschreibung „Impulse Inklusion“ des Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg den Zuschlag für eine Projektförderung.

Impulse Inklusion ist ein Beitrag des Landes Baden-Württemberg zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Der organisierte Sport nimmt natürlich auch eine besondere Rolle zur gesellschaftlichen Verantwortung ein und kann hierfür einen wichtigen Beitrag zur Teilhabe leisten und ist ein enormer Mehrwert für Mitmenschen. Davon ausgehend, dass alle Menschen „dazu gehören“ und die gesellschaftliche Vielfalt mit ihren Stärken und Ressourcen bereichern, sollen Wege gefunden werden, jedem Menschen – mit und ohne Behinderung – diese Teilhabe zu gewähren.
Für uns, den Sportkreis Mannheim bedeutet dies ein Bewusstsein für ein inklusives Zusammensein zu schaffen und die Bedürfnisse aller Sportbegeisterten zu vereinen. Neben der Öffnung von Sportangeboten für Menschen mit Behinderung, der Initiierung neuer Sportangebote für Menschen mit und ohne Behinderung gehört auch die Öffnung von Sportstätten zu einem erklärten Ziel dieses Projektes. Dabei wird die Vernetzung bereits bestehender inklusiver Sportangebote der Vereine auch eine große Rolle spielen. Neben einem funktionierenden Netzwerk aus Sportvereinen mit inklusiven Sportangeboten, ist es ein weiteres Ziel des Projektes über den Projektzeitraum hinaus Nachhaltigkeit zu schaffen. So soll über den entstehenden Sportstättenatlas ein flächendeckender Überblick über barrierefreie Sportstätten entstehen, der die Grundlage für zukünftige inklusive Sportangebote schaffen kann.

Michael Holzwarth
Telefon: 0621-72493448
E-Mail: inklusion@sportkreis-ma.de