Große Begeisterung bei Sport und Spiel am Wasserturm

Die 28. Auflage der Mannheimer Traditionsveranstaltung „Sport und Spiel am Wasserturm“ konnte in diesem Jahr wieder rund 20000 Besucher begeistern. Knapp 80 Auftritte der Sportvereine mit rund 1000 Helfern und Aktiven verwandelten die Wasserturmanlage in eine bunte Sportwelt. Egal ob auf der Hauptbühne am Wasserturm, dem RNF-Truck oder auf der Turngau-Rasenbühne – jedes Angebot erfreute sich zahlreicher Zuschauer.

„Mannheim ist eine Sportstadt. Diese Veranstaltung unterstreicht dies seit Jahren auf sehr eindrucksvolle Art und Weise. Das Engagement der Bürgerinnen und Bürger sowie der Vereine ist äußerst beeindruckend und es ist schön zu sehen, wie sie den Tag zu einem ganz besonderen Tag machen“, zeigte sich Sportbürgermeister Lothar Quast sehr erfreut.
Michael Scheidel zog ein rundum positives Fazit: „Wir freuen uns, dass wir der Mannheimer Vereinswelt wieder die Möglichkeit geben konnten, sich und ihr Angebot der Bevölkerung zu präsentieren und den Besuchern die Vielfalt des Sports vorzustellen. Es war ein bunter Tag voller sportlicher Aktivitäten, Musik und guter Laune.“
Für etwas ganz Besonderes an diesem Tag wurde, passend zum Radjubiläum, eine große Radsportarena aufgebaut, die für reichlich Bewegung und glückliche Gesichter bei Groß und Klein sorgte. Während die Radfahrer des Barbarians Mountain Cycling Club (BMCC) mutige und spektakuläre Sprünge zeigten, wurde beim Eliminatorrennen um dem Sieg gekämpft. Dabei handelt es sich um ein Ausscheidungsrennen in der Kategorie Mountainbiking, bei dem sich der Teilnehmerkreis mit jeder Runde verkleinert. Taktik, Kondition und Geschick sind besonders beim Überwinden von den natürlichen Hindernissen gefragt. Auch die kleineren Teilnehmerinnen und Teilnehmer lieferten spannende Duelle beim Laufradrennen ab. Der Pump Track rundete die Vielfältigkeit des Mannheimer Radsports gekonnt ab.

Ein weiterer Programmhöhepunkt bildete in diesem Jahr wieder das beliebte Maskottchen-Rennen mit Maskottchen aus der Region. Mit über zehn Maskottchen wurde zudem ein neuer Teilnehmerrekord bei Sport und Spiel am Wasserturm aufgestellt. Dabei gaben sowohl alte Bekannte wie Conny von den Rhein-Neckar Löwen oder Carlo von der Mannheimer Kindersportwoche sowie neue Gesichter wie Hardi vom SV Sandhausen, Fred Fuchs vom Mannheimer Morgen oder Tiffy Tiger vom TSV Mannheim Hockey ihr Lauftalent zum Besten.

Andere Highlights wie Kinderschminken, eine Hüpfburg, ein Human Bungee Run sowie ein Air Track und ein Kletterturm durften natürlich auch nicht fehlen und wurden von Alt und Jung ab der ersten Minute ausgiebig getestet.

Rhythmisch ging es beim Best-of-Streetdance-Contest Baden-Württemberg vom Jugendhaus Herzogenried zu. Auf der Bühne traten die besten Streetdance-Gruppen aus ganz Baden-Württemberg gegeneinander an und kämpften um eine Qualifizierung zum Best of Streetdance Contest 2018.

Und wer sich von den vielen Mitmachangeboten ausruhen wollte, konnte sich bei ausgelassener Stimmung die Freestyle Battles sowie die Special Guests aus dem Gesangsprojekt „S!ng“ anschauen und Kräfte für die nächsten Aktionen sammeln.

 

Am 10. Juli 2017, in: Allgemein erstellt von