Finanzielle Hilfe für Flüchtlingsarbeit

Stuttgart (dpa/lsw) – In Flüchtlingsarbeit engagierte baden-württembergische Sportvereine erhalten vom Land finanzielle Unterstützung. Wie der Landessportverband (LSV) am Dienstag mitteilte, hat das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren dem organisierten Sport Fördermittel in Höhe von 60 000 Euro für die Teilnahme von Flüchtlingen an den Vereinsangeboten zur Verfügung gestellt.

«Viele unserer Sportvereine im Land haben sich bereits seit mehreren Monaten uneigennützig und hilfsbereit der Aufgabe angenommen, Flüchtlinge in ihre Sportangebote zu integrieren», erklärte LSV-Präsident Dieter Schmidt-Volkmar. Nun seien aber auch diese an ihre Grenzen gestoßen und hätten weitere Hilfsmaßnahmen nicht ohne zusätzliche finanzielle Unterstützung aufrechterhalten können. «Von daher wird das Geld zwingend benötigt», sagte er.

Sportvereine, die mindestens zehn Flüchtlingen eine Teilnahme an ihren Angeboten ermöglichen, erhalten eine einmalige Förderung in Höhe von 500 Euro. Bei fünf bis neun Teilnehmenden bekommt der Verein 250 Euro. Engagierte Clubs können bis zum 15. Juli einen Antrag bei ihrem jeweiligen Sportbund einreichen.

__________________________________________________________________________________________________

Quelle: Badische Zeitung http://www.badische-zeitung.de/badenwuerttemberg/sportvereine-erhalten-finanzielle-hilfe-fuer-fluechtlingsarbeit–104389730.html