Zuschussmöglichkeiten

In vielen Vereinen ist Geld ein knappes Gut. Im Folgenden finden Sie Möglichkeiten, wie Sie für Ihren Verein Fördermittel vom Bund, Land oder anderen Institutionen erhalten können.

1) Sportstättenbau
2) Sportgeräteförderung
3) Übungsleiter/innen mit staatlicher Lizenz
4) Kooperation Schule-Verein
5) Jugendpflegerische Maßnahmen
6) Hilfe für sozial schwache Kinder und Jugendliche
7) Zuschüsse der Stadt Mannheim
8) Zuschüsse in der Jugendarbeit (über die Badische Sportjugend)
9) Vereinsjubiläum
10) Das Bildungs- und Teilhabepaket
11) Zuschüsse aus EU-Mitteln
12) Übersicht über die Zuschüsse des Badischen Sportbunds

 

 

1) Sportstättenbau

  • Anträge und Informationen zur Bezuschussung von Neu- und Umbauten können beim Badischen Sportbund Nord angefordert werden (Derzeit 30% der zuschussfähigen Kosten bzw. 30% des förderfähigen Aufwands)
  • Festlegungen zu den Sportförderrichtlinien des MKJS Baden-Württemberg vom 01.01.2005
    für die Zuteilung von Landesmitteln für Bau, Kauf, Instandsetzung von Vereinssportanlagen
  • Für Sportvereine im Rhein-Neckar-Kreis gibt es unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss bei der jeweils zuständigen Kommune,
  • sowie unter bestimmten Bedingungen (z.B. Sanierung, Umweltschutz) einen Zuschuss des Rhein-Neckar-Kreis. Der Ansprechpartner hierfür ist Klaus Bähr (Tel.: 06221-866192).
  • Parallel hierzu gibt es einen weiteren Investitionszuschuss für städtische Vereine bei der Stadt Mannheim. Weitere Informationen finden Sie unter dem Punkt Zuschüsse der Stadt Mannheim.

2) Sportgeräteförderung

  • Informationen zur Sportgeräteförderung finden Sie hier.

3) Übungsleiter/innen mit staatlicher Lizenz

  • Bis zu 200 Stunden können, bei gültigen Lizenzen, mit jeweils 1,80 €/Stunde beim Badischen Sportbund Nord abgerufen werden. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Vereine aus dem Rhein-Neckar-Kreis werden jeweils bis Mitte des Jahres zur Abrechnung beim Landratsamt mit Formularen angeschrieben. Weitere Informationen finden Sie unter dem Punkt Übungsleiterzuschuss Rhein-Neckar-Kreis
  • Die Stadt Mannheim gewährt Zuschüsse in Höhe von bis zu 50% zu den nachgewiesenen Kosten der Ausbildung, jedoch maximal 300 €. Weitere Informationen finden Sie unter dem Punkt Zuschüsse der Stadt Mannheim.

 4) Kooperation Schule-Verein

  • Vereine, die Kooperationen mit Schulen eingehen (z.B. regelmäßige Sport-AGs), bekommen über den Badischen Sportbund Nord finanzielle Unterstützung.
    • in der Regel müssen Anträge für diese Maßnahmen bis zum 1. Mai jeden Jahres beim Badischen Sportbund Nord gestellt werden
    • pro Projekt erhalten die Vereine zur Zeit eine Fördersumme von 360 € (mit Sonderschulen 460,00 €/Jahr). Die Ansprechpartnerin hierfür ist Maren Schiffer (Tel.: 0621-72493450).

Weitere Informationen finden Sie hier.

5) Jugendpflegerische Maßnahmen

  • Vereine des Rhein-Neckar-Kreis können über die AG Sportjugend Rhein-Neckar Zuschüsse beantragen.
  • Vereine der Stadt Mannheim können über die AG Sportjugend Mannheim Zuschüsse beantragen.
  • Der Rhein-Neckar-Kreis bezuschusst Jugendfahrten, Jugendbegegnungen und Turniere mit mindestens einer Übernachtung sowie Kauf von Gruppenzelten. Der Ansprechpartner hierfür ist Klaus Bähr (Tel.: 06221-866192).

6) Hilfe für sozial schwache Kinder und Jugendliche

Informationen zur Hilfe für sozial schwache Kinder und Jugendliche finden Sie in Folgenden Links:

Bildungs- & Teilhabepaket

Zuschuss für Teilnehmerbeitrag bei Freizeiten (sozial Schwache)

Förderung sozial schwacher Jugendlicher (Mannheim Stadt)

7) Zuschüsse der Stadt Mannheim

Die Stadt Mannheim bezuschusst städtische Vereine über ihre Sportförderungsrichtlinien.

8) Zuschüsse in der Jugendarbeit (über die Badische Sportjugend)

Jugendgruppenleiterlehrgänge

  • Dauer: mindestens 1 Tag (5 Sunden. Lehrgangsprogramm)
  • Mindestalter: 14 Jahre (Zuschuss ca. 9,20 € Tag/Teilnehmer)

Zuschüsse für Seminare

  • Dauer: mindestens 1 Tag (5 Stunden Lehrgangsprogramm), Zuschuss ca. 9,20 € Tag/Teilnehmer
  • Mindest-/Höchstalter: 14-26 Jahre (12-26 Jahre bei Seminaren zur geschlechterspezifischen Jugendbildung)

Zuschüsse für Jugendfreizeiten allgemein

  • Teilnehmer/innen: Dauer: ab 4 Tage, Höchstalter: bis 18 Jahre (Zuschuss ca. 0,90 € Tag/Teilnehmer)
  • Betreuer/innen: Dauer: 5-21 Tage, Mindestalter: ab 16 Jahre (Zuschuss 8,70 € Tag/Betreuer)
  • Teilnehmer/innen aus finanziell schwachen Familien: Dauer: 5-21 Tage, Mindest-/Höchstalter: 6-18 Jahre

Freizeiten mit Behinderten und Nichtbehinderten

  • Dauer: 5-21 Tage, Mindest-/Höchstalter: 6-26 Jahre
  • Bezuschusst werden nur gemischte Freizeiten (Behinderte/Nichtbehinderte). Mindestens ein Drittel der Teilnehmer/innen müssen Behinderte sein.

Internationale Jugendbegegnungen können über die Deutsche Sportjugend (DSJ) beantragt werden.

9) Vereinsjubiläum

  • Bei einem anstehenden Vereinsjubiläum kann der Verein einen Antrag beim Badischen Sportbund stellen, um eine Ehrengabe (Sachspende + Geldpreis) zu erhalten.
  • Auch die Stadt gewährt eine finanzielle Zuwendung nach Anlage. Genauere Informationen finden Sie unter Punkt 8 in den Sportförderrichtlinien der Stadt Mannheim.

10) Das Bildungs- und Teilhabepaket

Mit dem Bildungs- und Teilhabepaket hat die Bundesregierung 2011 eine Möglichkeit geschaffen Kindern und Jugendlichen von Sozialleistungsempfängern die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben zu ermöglichen.

Kinder und Jugendliche von Sozialleistungsempfängern bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres haben die Möglichkeit bis zu 10 € je Monat als Förderung zum Mitgliedsbeitrag zu erhalten. Sozialleistungsempfänger sind: Empfänger von Leistungen nach SGBII, Sozialhilfe, Kinderzuschlag oder Wohngeldbezieher.

Zum Ablauf/Antragsverfahren:

Mannheim (Stadt)

  • Die Eltern der Vereinsmitglieder beantragen die Übernahme des Vereinsbeitrages beim der gemeinsamen Anlaufstelle für Bildung und Teilhabe.
  • Die Eltern erhalten eine Mitgliedsbestätigung, die sie beim Verein zur Bestätigung vorlegen.
  • Verein gibt die ausgefüllte Mitgliedsbestätigung den Eltern zur Weitergabe an den Sachbearbeiter zurück (wichtig wegen Mitgliedsbeitragshöhe und bezuschussungsfähigem Betrag)
  • Sobald die Mitgliedsbestätigung ausgefüllt bei der gemeinsamen Anlaufstelle für  Bildung und Teilhabe vorgelegt wird erhalten die Eltern einen Bildungsgutschein über die Höhe und den Zeitraum der Beitragsübernahme.
  • Die Eltern legen den Gutschein beim Verein vor. Dieser ergänzt fehlende Daten.
  • Der Beitrag wird dem Verein direkt von der gemeinsamen Anlaufstelle für Bildung und Teilhabe überwiesen.

Rhein-Neckar-Kreis

Im Rhein-Neckar-Kreis gibt es unterschiedliche Anlaufstellen bei denen Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket beantragt werden müssen, abhängig vom Grund des Leistungsempfangs.
Leistungsempfänger die Sozialhilfe, Wohngeld oder Kinderzuschlag erhalten beantragen Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket beim Sozialamt des Rhein-Neckar-Kreises. Arbeitslosengeld II-Empfänger beim Job-Center des Rhein-Neckar-Kreises. Alle Infos hierzu, sind auf der Homepage des Rhein-Neckar-Kreis abrufbar.

11) Zuschüsse aus EU-Mitteln

Bei Maßnahmen mit ausländischen Teilnehmer/innen und Integrationsaktivitäten kommen unter den entsprechenden Voraussetzungen auch EU-Fördertöpfe in Frage, die allerdings einen hohen Verwaltungsaufwand benötigen. Sie sind derzeit nicht unter dem Aspekt „Sport“, sondern allgemeiner Art, z.B. unter dem Stichwort „Bürgerbegegnungen“ in der EU zu finden.

12) Übersicht über die Zuschüsse des Badischen Sportbunds

Die Übersicht der vom Badischen Sportbund gewährleisteten Zuschüsse finden Sie hier.